Meta-Title oder Page-Title oder beides?

Artikelbild zu HTML Title-Element

Unterschied zwischen Meta-Title und Page-Title

Bei der SEO-Optimierung einer Website bin ich auf den folgenden Meta-Tag gestoßen:

<meta name="title" content="Dies ist der Titel der Seite" />

Bisher war ich es gewohnt, den Seitentitel in Form eines HTML-Elements in die Seite einzupflegen, also:

<title>Dies ist der Titel der Seite</title>

Ich habe hier im Blog den SEO-Tipp #1: der Seitentitel zu diesem Thema geschrieben.

Im OnPageWiki finde ich dazu folgende Aussage:

Google verwendet den Meta Title einer Webseite fast immer als Überschrift der Seite in den Suchergebnisseiten. Deshalb kommt dieser Meta-Angabe eine sehr hohe Relevanz zu: Erstens kalkuliert der Google Algorithmus den Wert des Keywords darin sehr hoch. Und zweitens kann dieser Meta Title die Google User auf die Webseite locken. Der Meta Title gilt als eine der sog. low hanging fruit, da durch seine Anpassung mit einem relativ geringen Aufwand leicht ein besseres Ranking-Ergebnis erzielt werden kann.

Das trifft allerdings genau so auch auf den Page-Title (HTML-Element title) zu.

In den Beitrag ist ein Video eingebettet. Etwas verwirrend war für mich, dass in dem Video die Syntax folgendermaßen beschrieben wurde:

Screenshot der Syntax des Meta-Titles

Erstens wurde dort für das Attribut „name“ die deutsche Schreibweise „titel“ statt des englischen „title“ gewählt, was schon ungewöhnlich war, zum anderen wurde ein Teil des Titels außerhalb der umschließenden Anführungszeichen verwendet.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehe ich davon aus, dass die Syntax falsch beschrieben wurde. War aber dann möglicherweise die ganze Beschreibung fehlerhaft?

Bei der weiteren Recherche im Internet bin ich dann auf den Artikel von Jerry West gestoßen, der mit dem Titel Meta Title Tag Explained überschrieben ist.

Er sagt:

Trust me, when speaking about Meta Title and Title Tag, there is a difference.

Im weiteren Verlauf seines Beitrags setzt sich Jerry West allerdings nur mit dem Page-Title auseinander und nicht mit dem Meta-Title.

Angela von der SEO-Agentur Six Degrees SEO hat sich auf der Seite Page Title vs. Meta Title – What’s the Difference? ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt.

In ihrem Beitrag wird allerdings nicht so ganz deutlich, ob sie den Meta-Title, den Page-Title (also das HTML Element <title>) oder gar die Hauptüberschrift einer Seite (h1-Tag) meint.

Sie schreibt unter anderem:

Google will take bits and pieces of your meta title and display it in the search results.

Das sieht Google anders.

Auf der Webseite Meta-Tags, die Google versteht werden alle Meta-Tags explizit benannt, die Google auswertet.

Dies sind:

  • description
  • google
  • google-site-verification
  • robots

Diese Werte werden dem HTML Meta-Tag jeweils per „name“-Attribut übergeben.

Alle anderen Meta-Tags werden von Google laut eigener Aussage schlichtweg ignoriert. Dazu gehören also auch keywords und title.

Im oben genannten Artikel von Angela wird daher mit großer Wahrscheinlichkeit der Begriff Meta-Title synonym zu Page-Title verwendet. Somit ist ihr Beitrag leider auch nicht sehr hilfreich.

Dasselbe gilt auch für den deutschsprachigen Artikel von Saim Alkan mit der Überschrift Was unterscheidet Title-Tag und Meta-Title?

Er erklärt den Meta-Title folgendermaßen:

Was ist ein Meta-Title?

Der Meta-Title gehört zu den sogenannten Meta-Tags. Diese Codes schreiben Webentwickler in den Quellcode einer Website, um Suchmaschinen Zusatzinformationen zu liefern. Der normale User sieht sie nicht. Doch kaum eine Seite verwendet noch einen Meta-Title. Manche Content Management Systeme wie WordPress generieren automatisch einen aus der Überschrift des Beitrags.

Jürgen erwähnt einen neuen Aspekt, nämlich den, dass verschiedene CMS automatisch einen Meta-Title generieren. Das ist mir neu. Möglicherweise mit einem speziell dafür programmierten Plug-In.

Offzielle Informationen des W3C

Bleibt am Ende, mal beim W3C vorbeizuschauen und sich dort die offiziell erlaubten Attribute anzusehen.

Das W3C liefert im Dokument HTML5 – A vocabulary and associated APIs for HTML and XHTML eine Liste mit allen standardmäßig unterstützten Werten für das Name-Attribut des Meta-Elements.

Die zulässigen Werte sind:

  • application-name
  • author
  • description
  • generator
  • keywords

In dieser Liste ist der Wert title nicht enthalten.

Es steht aber jedem frei, dem W3C weitere Werte zur Aufnahme in die Spezifikation vorzulegen. Dafür gibt es die Webseite MetaExtensions.

Aber auch in dieser Liste ist der Wert title nicht eingetragen.

Meta-Title verwenden oder nicht?

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass an diesem mysteriösen Meta-Title rein gar nichts dran ist. Offensichtlich wird es im Internet meistens synonym für den Seitentitel verwendet, der sehr wichtig ist.

Beim W3C findet man keine Quellen für die Existenz dieses Wertes. Natürlich kann jeder in seine HTML-Datei beliebige Attribute zum Meta-Element hinzufügen und diese möglicherweise durch eigene Programme auswerten.

Ich rate von der Nutzung des Meta-Titles ab. Für die Suchmaschinenoptimierung einer Website ist der Wert nutzlos, da Suchmaschinen den Wert nicht bei der Berechnung der Platzierung in den Suchergebnislisten berücksichtigen.

Für den Besucher der Website ist der Wert nutzlos, weil er ihn nur dann zu Gesicht bekommt, wenn er sich gezielt den HTML-Sourcecode ansieht.

Gravierende Nachteile gibt es zwar nicht, wenn man den Wert dennoch einsetzt, aber die Ladezeit der Webseite wird durch die zusätzlichen Bytes geringfügig verlängert.

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.