IBM will 2007 ca. 10 Mio USD für virtuelle Welten ausgeben

Wie Reuters berichtet, will IBM nächstes Jahr um die 10 Millionen USD (!) in virtuelle Welten investieren, darunter natürlich auch in Second Life.

IBM hat ja mit Almaden bereits einen Sim gekauft (siehe auch diesen Blog-Eintrag) und hat damit laut Reuters die größte SL-Präsenz einer Fortune-500 Firma.

Der IBM Chef Sam Palmisano selber ist auch mit einem eigenen Avatar in Second Life zu finden.

CEO von IBM Sam Palmisano

Avatar des IBM CEO Sam Palmisano

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.